Öffnungszeiten:
 11 - 17 Uhr, dienstags geschlossen
 
 

RUNDGANG IM DIALOG „Feels like Heidi“

Das Rauschen der Tannen, Schlafen auf Heu, Waschen mit Quellwasser, das Kitzeln von Gras an den Füssen... In der Ausstellung FEELS LIKE HEIDI gehen wir den Sinneseindrücken aus dem Heidi-Roman von Johanna Spyri fühlbar nach. Taucht mit ein in die Welt der Berge und der Stadt! Dazu gehören die urbane Sehnsucht nach Natur, die Frage, wo ich mich wohl fühle, nostalgische Wandergeschichten, sowie Tipps zum Minimieren von Heimweh.

 

RUNDGANG IM DIALOG Variante 1:

Dauer: 60 Minuten

Kondition: Eine Führung (bis 25 Personen) für CHF 160.- (pauschal), Schulen aus Riehen und Bettingen gratis

 

RUNDGANG IM DIALOG Variante 2:

Dauer: 90 Minuten

Kondition: Eine Führung mit kleinem Workshop auf Anfrage (bis 25 Personen) für CHF 220.- (pauschal), Schulen aus Riehen und Bettingen: gratis (2.- Materialpauschale pro Person)

 

Anmeldung bis 14 Tage im Voraus unter +41 (0) 61 641 28 29 oder per Email: miriam.cohn@riehen Dafür einfach dieses Fomular herunterladen, ausfüllen und an uns per Email schicken.

„MILK MAGIC“

In diesem Workshop erkunden wir das Machen und die Herkunft der Butter, einem doch sehr alltäglichen Produkt dessen Produktion doch den wenigsten sehr geläufig ist. Wir erforschen die Produktionskette und produzieren eigene Butter von Hand. Mit frischen Kräutern und Blüten geben wir der Butter einen individuellen Geschmack und erforschen dabei unsere Geschmackssinne. Genauso wie Heidi es lieben würde.

Zielpublikum: Schule

Dauer: 60 Minuten

Konditionen: Ein Workshop (bis 25 Personen): CHF 160.-, Schulen aus Riehen und Bettingen: gratis (2.- Materialpauschale pro Person)

 

Anmeldung bis 14 Tage im Voraus unter +41 (0) 61 641 28 29 oder per Email: miriam.cohn@riehen Dafür einfach dieses Fomular herunterladen, ausfüllen und an uns per Email schicken.

KNIGGE – WAS SOLL DAS?

Mit Heidi die Frankfurter Benimmregeln von 1881 entdecken. Gelten diese so heute noch? Ist was davon geblieben oder hat sich da was verändert? In dieser Ausstellung gehen wir dem Thema auf die Spur und schauen welche Wichtigkeit Benimmregeln heute haben. Ob im Klassenzimmer, auf dem Pausenhof, zuhause oder in der Tram – viele gehören selbstverständlich zu unserem Alltag und manche sind dem Generationenwandel unterstellt. Weisst doch jeder, dass man mit vollem Mund (eigentlich) nicht sprechen sollte aber wie sieht das heute aus mit der Anrede und dem Grüssen von Freunden und Fremden?

Zielpublikum: Schule

Dauer: 60 Minuten

Konditionen: Eine Führung (bis 25 Personen): CHF 160.- (pauschal), Schulen aus Riehen und Bettingen: gratis

 

Anmeldung bis 14 Tage im Voraus unter +41 (0) 61 641 28 29  oder per Email: miriam.cohn@riehen Dafür einfach dieses Fomular herunterladen, ausfüllen und an uns per Email schicken.

Generelle Informationen zum Schulbesuch:

Schulen können unter der Woche täglich ausser am Dienstag das Museum besuchen. Am Dienstag ist das Museum geschlossen.

Das Museum ist jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Ausserhalb dieser Zeiten werden CHF 10.- pro Viertelstunde für die Aufsicht verrechnet.

Die Räume im Museum sind eng. Deshalb empfehlen wir eine Klassengrösse von maximal 25 Kindern. Die Lehrpersonen begleiten die Kinder. Pro 10 Kinder ist eine Begleitperson erforderlich.

Das Museum hat keinen Aufenthaltsraum für Verpflegung. Mitgebrachte Verpflegung kann im Hof eingenommen werden.

Eine Anmeldung für den Besuch ohne Führung – nach Möglichkeit im Voraus – ist erwünscht unter +41 (0)61 641 28 29 oder spielzeugmuseum@riehen.ch. Wir behalten uns bei einem zu grossen Ansturm vor, nicht angemeldete Gruppen abzuweisen. Bitte geben Sie uns in jedem Fall Ihre Telefonnummer an und nennen Sie uns den gewünschten Termin (evtl. mit Ausweichdaten). Anmeldungen für Führungen erfolgen bis 14 Tage im Voraus.

Feste Angebote Dauerausstellungen

Wenn Spielsachen Geschichte(n) machen

Interaktive Führung (60 Minuten), ab 1. Schuljahr (Angebot wird stufengerecht angepasst)

Was unterscheidet alte Spielsachen von heutigen? Hat sich das Spielen in den letzten 100 Jahren verändert? Welche alten Spielsachen erkennen wir heute noch und was können wir erfahren, wenn wir sie nach ihrer Geschichte befragen? So erhalten wir Informationen über soziale Schichten, Gender-Fragen oder darüber, was „Kindsein" früher überhaupt bedeutete. Im interaktiven Rundgang spannen wir einen Bogen von der Vergangenheit zu heute.

 

Hinter den Fassaden: Wie sah der Kinderalltag vor 100 und 200 Jahren aus?(1.-4. Schuljahr)

Interaktive Führung (60 Minuten) für 1.-4. Schuljahr

Wie begann der Tag vor 200 Jahren? Wie zählte man die Zeit vor 100 Jahren? Und wie unterscheidet sich der Alltag von damals von unserem heutigen? Eine interaktive Führung zur Dauerausstellung Dorfmuseum Riehen Kosten: CHF 80.-, Schulen aus Riehen und Bettingen gratis Information und Anmeldung: bis 14 Tage im an der Museumskasse, T +41 (0)61 641 28 29 oder unter spielzeugmuseum@riehen.ch

Spielzeugmuseum Riehen |  Baselstrasse 34, CH-4125 Riehen |  Telefon: +41 (0)61 641 28 29 | Fax: +41 (0)61 641 26 35 | spielzeugmuseum@riehen.ch